Vortrag über die Milchindustrie

Am Mittwoch, den 25. Februar 2015 haben wir in Zusammenarbeit mit dem Neuen Vorum Leipzig einen Vortrag über die Grausamkeiten, die tagtäglich in der Milchindustrie stattfinden, gehalten. Unter dem Titel „Vegan Hype? – Warum Menschen nach tausenden Jahren keine Milch mehr trinken“ haben wir versucht möglichst viele Menschen anzusprechen, die sich mit dem Thema noch gar nicht oder erst sehr wenig beschäftigt haben. Das fängt bei banal anmutenden Dingen an. Vielen Menschen ist beispielsweise gar nicht bewusst, dass Kühe jedes Jahr ein Kalb zur Welt bringen müssen damit sie Milch geben. Diese Kälber wachsen schließlich ohne Mutter auf, weil sie direkt oder wenige Stunden nach der Geburt von ihren Müttern getrennt werden.

Es gab regen Besuch, was uns sehr gefreut hat. Es war toll, dass nach der kleinen Milchreis-Pause noch so viele Menschen zur Gesprächsrunde geblieben sind und ihre Erfahrungen miteinander geteilt haben.

Erzählt euren Freund*innen von den grausigen Dingen, die für die Milchprodukte, die sie konsumieren geschehen. Denn viele wissen nicht einmal Bescheid. Und das wäre der erste Schritt zur Veränderung. Bis alle Tiere endlich in Freiheit leben können und nicht mehr durch den Menschen gequält und getötet werden!

Kuh

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.